Phantasialand Internetpräsenz zum Zweiten

Nach meinem "kurzem" Abriss über die Homepage des Phantasialandes, hier nochmal ein kleines Update:

Nachdem ich den Park per Mail darauf hingewiesen habe, dass die Seite nach 20 Sekunden blauem Bildschirm auf die Haupseite umspringt hat sich heute wohl etwas getan: Das Flash-Intro läuft auch in (meinem) Opera, bei manchen kommt sogar die Meldung "loading… Skip Intro" und in einem Browser ohne Flash ist die Anzeige von komplett blau auf blau mit rot/schwarzen Kasten mutiert. Bravo thiscode!
Wenn man es jetzt noch hinkommt, dass ein Opera ohne Flash immer immer den Link zur Hauptseite angezeigt bekommt, dann ist die Seite ja fast so gut wie die letzte… …auf der Startseite.

Denn wie z.B. peppi in seinem Blog treffend bemerkt:

Der Relaunch der Webseite von Phantasialand.de ist natürlich klasse, aber doch nicht ernst gemeint? Hallo Stylepolizei, wir haben 2005. Unglaublich.

Die Liste der Style-Sünden geht von Scrollbuttons als Mausradersatz über Framesets (schlimm genug) mit nur einem Frame bis hin zu zum Teil gewohnt Modem-feindlich großen Inhalten und einer grauenhaften Navigation.
Bestes Beispiel: Wo findet man den Wintertraum? Richtig: unter Sommersaison! Dort und nur dort findet man auch die Preise und Öffnungszeiten, also schön versteckt für die wahrscheinlich am meisten abgefragte Information.
Unter "Tickets & Reservierungen" findet man dann den Webshop im alten Design, das war zwar auch nicht wirklich gut, aber mMn besser.

Niemand Kaum jemand verlangt vom Phantasialand eine perfekte Homepage mit reinem CSS-Layout. Mir ist eigentlich Schnuppe wie die Seite im Code aussieht, aber sie sollte funktionieren, übersichtlich sein, wichtige Informationen bieten und keine Sünden der 90er-Jahre auspacken. Dann sind mir auch die Fehler im Quelltext egal.

Natürlich nehme ich mir auch nicht raus zu behaupten, dass meine Seite perfekt ist (und IE-kompatibel schon mal gar nicht), aber ich will ja auch keine Kunden damit locken ;-)