Patente

Google hat heute eine Patentsuche gestartet und mein erster Suchbegriff war (natürlich) "roller coaster" :)

Zu finden sind dort u.a. Patente zu Rückhaltesystemen (beim SUC) und die frühen Achterbahn-Patente (z.B. Taylors Imprevement in inclined Railways oder Thompsons Gravity switch-back railway).
Interessant ist auch der Unterschied in der Länge der Patentschriften: Reichten Taylor noch zwei Seiten inkl. Zeichnungen so füllt bei Stengels Patent Wooden rail for a ride as well as a method for fabricating and mounting such a wooden rail schon fast der Titel eine Seite ;-)

Weitere "gute" Suchbegriffe sind Amusement Device (ein Patent aus den 1940ern, auf welches sich andere Patente beziehen) oder die Suche nach Namen (Intamin, Werner Stengel). Über Querverweise innerhalb der Patentzusammenfassungen kann man sich teilweise auch themenbezogen weiterklicken.

Leider treten beim Scannen einige Fehler auf, so wird zum Beispiel ein R gerne zu einem E und damit Marcus Thompson zum schwer zu findenden Maecus Thompson. (via golem.de)