Weblog? Was ist das überhaupt?

Für alle Besucher dieser Seite, die sich unter einem Weblog gar nichts vorstellen können gibt es jetzt hier mal eine kleine Einführung. Da ich scheinbar einer der ersten (wahrscheinlich sogar der erste *tusch* ;-) deutsche Blogger zum Thema Achterbahnen, Kirmes und Freizeitparks bin, habe ich mich entschlossen eine kleine Einleitung zu schreiben.

Die kurze Definition aus der deutschen Wikipedia:

Ein Weblog oder Blog (ein Kunstwort aus 'Web' und 'Logbuch') ist eine Webseite, die periodisch neue Einträge enthält. […] Typischerweise linken Blogger auf andere Webseiten und kommentieren aktuelle Ereignisse.

Genau das hab ich vor: verlinken, berichten und kommentieren. Es kann durchaus passieren, dass ich auch einfach nur News poste ohne diese grossartig zu kommentieren. Trotzdem sollte man diese Seite nicht als eine reine und vorallem nicht als neutrale Newsseite ansehen.

Wenn man keine Lust hat immer wieder dieses (oder andere) Weblog anzusurfen um zu gucken ob es was neues gibt, dem sei RSS ans Herz gelegt, damit kann man per Software (z.B. im Browser) automatisch eine Datei von meiner (oder anderen Seiten) laden lassen in der die aktuellen Artikel stehen. Sobal ein neuer dabei ist wird man benachrichtigt. Auch Newsseiten wie Golem, Heise oder Spiegel nutzen mittlerweile solche sog. Newsfeeds. (Liste mit RSS-Reader)

Wer jetzt auf den Geschmack gekommen ist und sich denkt Hey, das will ich auch machen, dem seien Dienste wie http://www.blogger.com oder http://blogg.de ans Herz gelegt. Dort kann jedermann ohne grosse Kenntnisse von Webprogrammierung sein eigenes Blog erstellen. Zusammen mit diesen anderen Blogs wuerden wir quasi eine Achterbahn-Blogosphäre schaffen.