Ergebnisse Steel Coaster Poll 2005

Dragon Khan
Superman: la Atracción de Acero
Klotten Coaster
Ich habe mir mit den Ergebnissen etwas Zeit gelassen, da ich erst noch die Tabelle mit den Direktvergleichen abwarten wollte, welche anscheinend heute rausgekommen ist.
Der bzw. in diesem Jahr die Gewinner dürften ja aus den entsprechenden Forum-Threads bekannt sein und auch in der Diskussion um das Thema Protestwahl dürfte eigentlich alles gesagt sein, was zu sagen war. Ich habe mich ehrlich gesagt gewundert, dass die Wertung als schlechteste Bahn einiger überhaupt einen Einfluß hatte. Umso mehr hat es mich interessiert gegen welche zwei Bahnen die EGF verloren hatte. Laut den Direktvergleichen waren es Dragon Khan und Superman: la Atracción de Acero. Keine allzu große Überraschung also, die beiden Bahnen sind ja gerade in Europa recht scharfe Konkurrenten und so kamen dabei sicher auch viele Stimmen dazu, die nicht gegen die Pfälzer Bahn gewählt haben, wie z.B. ich. Allerdings waren diese beiden Direktsiege mit 2 und 3 Stimmen Vorsprung recht knapp ausgefallen, was leicht erklärt, dass bereits das Streichen von zwei Proteststimmen gereicht hätte um die Bahn auf den ersten Platz zu hieven. Ich denke, dass Mitch die richtige Entscheidung getroffen und hoffe, dass der Abonnement-Sieger der vergangenen Jahre nächstes Jahr vielleicht ohne die Hilfe von Proteststimmen komplett vom ersten Platz verdrängt wird.

Betrachtet man die europäischen Bahnen, so sind Nemesis und Katun, die jeweils einen Sprung nach vorne gemacht haben, die einzigen weiteren Vertreter in den Top10. Auf Platz 16 folgt Superman, dicht gefolgt von der Lisebergbanan. Die nächte deutsche Bahnen sind die Winjas auf Platz 32. Das widerspricht zwar meiner persönlichen Ansicht, aber wenn man sieht wie begeistert z,B, die ECC-Gruppe bei ihrer Tour regiert haben, nachvollziehbar. Der Klotten Coaster (im letzten Jahr dritthöchster Neueinsteiger) macht einen ordentlichen Satz nach vorne und springt von 52 auf 38. Dann wird es mehr oder weniger uninteressant, bis zum Tabellenende, auf welches mMn zurecht Goudurix aboniert ist.